Bericht

Badminton
Jahresbericht 2017

Neuer Trainingsort und Spielerzuwachs  

2017 war ein intensives Jahr mit positiven Veränderungen für die Badminton-Sektion vom RCB.

Schon länger zeichnete sich ab, dass in der Sporthalle Pfaffenholz vieles nicht mehr richtig passte für unser Training. Die Trainingszeiten, die schweren Badmintonnetz-Stangen, die für uns Rollis sehr unpraktisch waren, blendendes Licht, kein gemütliches Restaurant, vor allem aber der weiche Hallenboden bereiteten einigen unserer Teilnehmer große Mühe. So sind wir sehr zufrieden, dass wir seit dem Herbst 2017 jeweils von 17 - 19 Uhr im Sportcenter Van der Merwe in Allschwil trainieren dürfen. Dank dem schnellen Parkettboden sind unsere Spiele viel dynamischer und auch unsere «älteren Semester» rollen wieder mit einem Lächeln über den Platz. Zudem kann die Belastung in den Schultern – funktionierende Schultern sind ein wichtiger Faktor für die Selbständigkeit von Rollstuhlfahrern, gerade auch im Alter - so zumindest reduziert werden. Auch im Restaurant vom Sport Center van der Merwe kann man nun häufiger Rollstuhlfahrer antreffen. Vor dem Training ist vor allem der Latte Macchiato hoch im Kurs. Aber auch nach dem Training wird im Restaurant häufig noch das gemütliche Zusammensein genossen. Im letzten Jahr stieg erfreulicherweise auch die durchschnittliche Teilnehmerzahl im Training. Luca, Christoph und Heinz sind zu unserer Trainingsgruppe dazu gestoßen, was uns sehr freut. So kommt es auch mal vor, dass die beiden Felder so ausgebucht sind, dass Michi und/oder ich als Trainer keinen Platz haben zum Mitspielen. Dafür haben wir dann mehr Zeit die Spieler zu beobachten und versuchen unser Wissen anhand von «motivierenden Gratistipps» einzubringen.

Erfolgreiche Schweizermeisterschaft in Nottwil Bereits zum dritten Mal in Folge fand die Schweizermeisterschaft am dritten Januarwochenende in Nottwil statt. Basel ist mittlerweile eine richtige Badmintonhochburg und so spielte auch die Hälfte der 18 Teilnehmenden für unseren Club. Luca hat sein Training im vergangenen Jahr kontinuierlich gesteigert und ist auch international voll eingestiegen. An der SM konnte er gleich zwei Schweizermeistertitel gewinnen. Im Herreneinzel gewann er das Finale gegen seinen Basler Trainingskollegen Christian und im Doppel konnte er den Titel gemeinsam mit seiner Doppelpartnerin Cynthia feiern, die sich auch riesig über ihren ersten Schweizermeister-Titel freute. Auch im Fraueneinzel standen 3 Basler Spielerinnen auf dem Podest. Karin gewann einen weiteren Titel, gefolgt von Cynthia und Sonja. Am meisten überrascht hat allerdings ein anderer Basler Spieler! Der erst 12-jährige Eugen Koblet hat an der Schweizermeisterschaft eindrücklich gezeigt, dass er einen riesigen Sprung vorwärts gemacht hat. Als einziger Junior spielte er selbstverständlich und überzeugend Einzel und Doppel bei den Erwachsenen mit. Aber nicht nur das – er gewann sogar überraschend sein erstes Einzel gegen Amir vom RC Zürich – bravo Eugen, weiter so! Nicht nur sportlich gesehen waren die Schweizermeisterschaften ein gelungener Anlass. Es waren einige motivierte neue Spieler dabei und auch das gesellige Miteinander hat nach wie vor einen großen Stellenwert bei nationalen Turnieren.

Internes Jahresessen im Sportcenter Van der Merwe
Im Januar fand auch dieses Jahr wieder das fast schon traditionelle interne Jahresessen statt, diesmal gerade im Anschluss an ein Training im Sportcenter van der Merwe.
Salat und Spaghetti hatten wir für alle bestellt und Yusef vom Restaurant sorgte dafür, dass niemand hungrig ins Bett ging nach diesem gemütlichen Abend.

In unserer Trainingsgruppe herrscht ein bunter Mix aus internationale Spitzenspielern, Freizeitsportlern, Einsteigern und Junioren, die alle herzlich willkommen sind. Wenn auch Du Interesse hast mal reinzuschnuppern darfst Du Dich gerne bei mir melden.  

Karin Suter, Sektionsleiterin Badminton