Bericht

Tischtennis
Jahresbericht 2017

Das Tischtennistraining erfolgt im Keller des REHAB‘s wie immer jeden Mittwoch von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Das Training ist immer gut besucht anhand des begrenzten Platzes. Trainer ist mit 80 Jahren immer noch Dieter Uttinger. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen gute Gesundheit, dass er uns noch lange mit großer Freude trainieren kann.

Firmenmeisterschaft Saison 2017/18
1. Mannschaft Der Aufstieg von C ins B wurde mit dem ersten Platz in der Aufstiegsrunde erspielt.
Das Ziel in der kommenden Saison wird der Verbleib in der Kategorie B sein. In der Vorrunde hatten wir sodann einen schweren Stand und rangieren mit 25 Siegen zu 65 Niederlagen auf dem letzten Platz. Ab Januar2018 spielen wir nun gegen den Abstieg!

Deutschlandpokalserie Ich war als einziger Teilnehmer vom RCB an nun 5 Turnieren der Pokalserie. Der Schlussrang der Saison 2016/17 belegte ich auf dem 7. Rang (Einzelwertungen waren Platz 8, 9, 12, 4) In dieser Saison resultierten in Fulda Platz 4, Köln Platz 12, Bad Blankenburg Platz 3, Lobbach Platz 12.

Schweizermeisterschaften in Nottwil, 22.4.-23.4.2017 Vom RCB waren Michi Fässler, Silvio Keller und Martin Altermatt an der SM. Im Open wurden zuerst Gruppenspiele in 2 Gruppen ausgetragen. Michi und Silvio belegten jeweils Platz 4 und waren für die nächste Runde im Cupsystem Qualifiziert. Michi unterlag da Valentin Kneuss in 3 Sätzen. Silvio unterlag Thomas Rosenast klar in 3 Sätzen. Der spannende Final gewann Thomas Rosenast gegen Valentin Kneuss in 4 Sätzen. In der Kategorie Para überstanden Silvio und ich die Gruppenspiele. Im Viertelfinal unterlag ich gegen Markus Jutzi (RC-Bern) in 3 Sätzen relativ klar.
Silvio gewann im Viertelfinal gegen Selimovic Elvir vom RC-Bern in 3 Sätzen. Im Halbfinal gegen José Oliveira kämpfte er sich in knappen 4 Sätzen in den Final. Markus Jutzi hieß der Gegner und in 4 Sätzen (11:8, 8:11, 11:5, 11:8) gewann Silvio den Schweizermeistertitel als Tetra in der Kategorie Para! Gratulation!
In der Kategorie Standing ging Michi als Gruppenerster der Vorrunde wiederum gegen Valentin Kneuss in den Halbfinal, den er in 4 Sätzen verlor. Der Kampf um Platz 3 gegen Fabian Lchtin unterlag er in 3 Sätzen. In der Kategorie Doppel überstand ich mit Partnerin Gabriela Bühler die Gruppenspiele nicht. Für Michi mit Partner Markus Jutzi war im Halbfinal gegen Silvio mit Partner Thomas Rosenast Schluss mit dem Kampf um den Titel. Im kleinen Final verloren sie gegen die Brüder Kneuss in 4 knappen Sätzen. Silvio mit Thomas gewannen den Final gegen Dominik Furler mit Partner Fabian Lichtin in knappen 4 Sätzen. Damit haben wir 2 Schweizermeistertitel durch Silvio nach Basel geholt!!

An Internationalen Turnieren wurden an folgenden teilgenommen: Bayreut Open vom 13. – 18.6.2017 Im Einzel hießen die Gegner von Silvio Robert Davies (GBR) und Federico Falco (ITA). Gegen Davis wollte Silvio noch eine Revanche für die Niederlage in Rio. Sie gelang in 4 Sätzen. Gegen Falco verlor er nach 2 gewonnenen Sätzen noch in 5. Er war aber schon für das Viertelfinal qualifiziert.

Im Viertelfinal ging es gegen Andrea Borgato (ITA), einem weiteren Top Ten Spieler.
Er gewann nach einem verlorenen Satz doch noch mit druckvollem Spiel. Das Spiel im Halbfinale gegen Guillermo Bustamante (ARG) entpuppte sich als sehr schwierig mit seinem extrem kurzen Services! Silvio suchte aber auch selber den direkten Punkt und gewann noch 3:1. Im Endspiel gegen Sung Joo Park (KOR), spielte Silvio zwar immer noch sehr gut und solide aber sein Kontrahent machte einfach praktisch keine Fehler. Er Unterlag dann mit 1:3. 2. Platz!
Im Team mit dem Deutschen Walter Kilger kam leider nichts zustande!

Europameisterschaften in Lasko (SLO) 29.9. - 5.10.2017
Silvio in der Tetraklasse 1 schaffte die Gruppenphase mit einem gewonnenem Spiel ins Viertel-final. Nach einem verpatzten Startsatz (5:11) gegen Paul Davies (GBR) konnte sich Silvio Keller viel besser auf sein Spiel einstellen und die weiteren Sätze waren äußerst spannend und ausgeglichen. Nach den weiteren Sätzen (10:12, 11:8, 10:12) war aber die Halbfinalqualifikation gescheitert.  

Belgien Open vom 28.10.-30.10.2017 Silvio erkämpft sich den 3. Schlussrang. Gegen Godfrey Michael und Piva Antonio mit 2 klaren Siege. Verlor aber gegen Paul Davies in 3 und Kim Hyeon Uk in 4 Sätzen.  

Martin Altermatt, Sektionsleiter